Freitag, 14. April 2017

OPI "Hello Kitty" 5 apples tall

Das Schöne an Feiertagen ist ja, dass man sie zumindest in Teilen für ein paar Dinge nutzen kann, die Spaß machen und ich hoffe ja, dass ich über die Ostertage und den anschließenden kurzen Urlaub zumindest auch ein bisschen was für den Blog machen kann. Heute gibt's zumindest eine österlich angehauchte Mani, zwar nicht im typischen Freitagsblau, aber dafür umso knuffiger (finde ich zumindest).

In letzter Zeit neige ich mal wieder extrem zu roten Lacken, wenn ich nicht so recht weiß, was ich lackieren möchte - und so kam es, dass ich mir "5 apples tall" von OPI aus der "Hello Kitty"-Kollektion auf die Nägel gepinselt habe. Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, dass ich den Lack nur habe, weil ich die Kollektion für Lotte gekauft habe und sie ein paar der Lacke schon hatte - ansonsten wäre mir die Kollektion nicht ins Haus gekommen...
"5 apples tall" sieht auf den ersten Blick im Fläschchen wie ein satter Cremelack aus - bei der ersten Schicht Lack auf den Nägeln war es allerdings schnell klar, dass die Deckkraft nicht so prall ist, wie ich eigentlich gehofft hatte. Der Lack hat zwar eine tolle Konsistenz und lässt sich mit dem opitypischen Pinsel hervorragend auftragen, hat aber keinen so hohen Weißanteil, sondern geht fast ein bisschen in Richtung Jelly. Damit ich also mein Nagelweiß ordentlich abgedeckt hatte, musste ich tatsächlich drei Schichten des schönen Rottons lackieren. Eigentlich hätte ich ja gedacht, dass er schneller deckt, aber zumindest tut sich an der Farbintensität nichts, die bleibt nämlich von Schicht eins bis drei gleich. Die Trockenzeit ist durchaus in Ordnung und auch das Finish ist schön, da ich es allerdings eilig hatte, habe ich eine Schicht Topcoat drübergepinselt. Das verleiht "5 apples tall" noch ein bisschen mehr Glanz und lässt das Rot so richtig schön strahlen.
Der OPI hat einen tollen Rotton, der ohne direkten Lichteinfall eindeutig zur Erdbeere tendiert, mit Sonneneinstrahlung allerdings ein bisschen was von seinem intensiven Rot verliert und fast ein wenig zur Koralle schwenkt - aber nur fast! Für ein klassisches, helles Rot fehlt "5 apples tall" aus meiner Sicht ein Schuss Intensität, aber das ist nun tatsächlich Haarspalterei - der OPI ist ein sehr schönes, durchaus auch intensives Hellrot mit einem traumhaften Cremefinish. Gewiss gehört der Lack nicht zu den raffiniertesten Vertretern und kann auch insgesamt mit eher wenigen Besonderheiten aufwarten - aber die Farbe spricht für ihn und mir hat dieses Rot einfach sehr gefallen. Gerade bei den Sonnenbildern sieht man sehr gut, dass das Nagelweiß wirklich abgedeckt ist - bei zwei Schichten hat das nämlich noch ordentlich durchgeblitzt und das mag ich ja bekanntlich so gar nicht.
Dummerweise ist mir erst im Nachhinein eingefallen, dass ich den Lack auch einfach mal hätte mattieren können, darum gibt es nur ein österliches Stamping. Benutzt habe ich dafür die Festive 10 von MoYou, die viele Einzelmotive enthält. Gestampt habe ich dieses Mal mit essence "Wild white ways" weil ich einfach mal schauen wollte, wie sich der Lack so zum Stempeln macht - und das funktioniert bis auf kleine Schmierereien doch sehr gut. Auf dem Mittelfinger habe ich dem Häschen noch ein kleines Schaf zur Seite gestellt und das Ganze mit ein paar Blüten (?) garniert. Auf dem Ringfinger hat das Küken im Ei noch Begleitung von einem Osterkörbchen bekommen, damit war der Nagel dann auch schon voll genug. Da ich das Stamping in Weiß gelassen habe (ich gestehe, für Decals bin ich meistens einfach zu faul), habe ich die beiden anderen Nägel einfach noch mit Maybelline "Bouquet" bepinselt und damit noch ein paar feine rosane sowie kupferfarbene Akzente gesetzt.
Die Kombi aus dem Stamping und dem Glittertopcoat (immerhin habe ich auch endlich mal wieder daran gedacht, einen meiner vielen Topper zu nutzen!) gefällt mir gut und verleiht den Ostermotiven noch ein bisschen mehr Pepp. Wenn ich besonders fleißig gewesen wäre, hätte ich das Stamping vielleicht schon in Rosa, Weiß und Kupfer gestaltet - aber manchmal kommt man halt doch etwas zu spät auf gewisse Ideen. Die Oster-Platte finde ich auch sehr süß und gelungen und muss mich einfach mal dazu aufraffen, auch außerhalb der Osterzeit die themenspezifischen Platten zu nutzen - das geht ja eigentlich auch so ganz gut, man kann ja Häschen eigentlich immer stempeln und nicht nur zu den Feiertagen. Und vielleicht kann ich mich auch endlich mal dazu aufraffen, ordentliche Decals zu machen, dazu bieten sich die kleinen niedlichen Motive ja auch gut an.
"5 apples tall" hat sich zwar beim Lackieren ein bisschen angestellt, war danach aber ein ganz braver Lack. Zwar sieht man Tipwear bei Rot ja immer besonders deutlich, aber hier hat sie sich nicht sonderlich schnell gezeigt. Beim Ablackieren musste ich ein bisschen auf meine Nagelhäute aufpassen, aber ansonsten kann ich mich über den OPI nicht beschweren. Eine sehr schöne Farbe, die hier vermutlich auch öfters zum Einsatz kommen wird...

Kommentare:

  1. Uuuuh, gerade mit dem Topper gefällt es mir sehr gut - allein wäre er mir doch etwas zu knallig ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und zu geht knallig ja ganz gut - aber der Topper macht's wirklich ein bisschen dezenter!

      Löschen