Mittwoch, 12. April 2017

Parrot Polish "Jewel beetle"

Die letzte "Farbe" für die 6. Runde "Lacke in Farbe... und bunt!" ist heute dran und das heißt natürlich wieder, dass es Zeit wird für eine besonders bunte Galerie - ich bin sehr gespannt, was sich heute für tolle Lacke hier einfinden und möchte euch nochmal danken für eure Teilnahmen nicht nur in den letzten Wochen und Monaten, sondern inzwischen auch wahrlich in den letzten Jahren, denn die Aktion erblickte vor fast vier Jahren das Licht der Welt!

Sicherlich hat sie ihre Hochzeit schon hinter sich gelassen, aber ich freue mich sehr, dass noch so viele von euch dabei sind und wenn auch nicht unbedingt jede Woche, so doch ab und zu einen Beitrag in der Galerie hochladen und nicht nur mein Lackherz damit höher schlagen lassen. Heute also noch einmal der große Tusch für das Finale dieser Runde - und ich habe einen richtigen Traumlack dafür zurechtgelegt.
"Jewel beetle" von Parrot Polish hatte Lotte *hier* schon gezeigt und schon bei ihren Bildern hat der Lack bei mir große Begeisterung ausgelöst - da war schnell klar, welcher Lack für das Finale herhalten muss! Beim Lackieren habe ich mich brav an Lotte gehalten und auf eine normale Schicht des Lacks (Klarlack mit Flakies drin deckt nicht übermäßig gut...) dann fröhlich mit dem Schwämmchen losgelegt und das Ganze bespongt, damit "Jewel beetle" blickdicht wird. Das war nicht nur mit einer weiteren Schicht getan, sondern hat doch ein bisschen Schwämmchenarbeit erfordert. Zum Schluss habe ich noch eine Schicht des kleinen Käfers über mein Sponging gepinselt und das Ganze dann mit einer Schicht Topcoat versiegelt - die braucht es auch unbedingt, um die Unebenheiten ein bisschen auszugleichen und dem Lack den Glanz wiederzugeben, den er durch den Auftrag mit dem Schwämmchen verloren hat (das ist ja bekanntlich bei absolut jedem Lack so). Von der Trockenzeit her würde der Parrot Polish durchaus auch ohne Topcoat auskommen, aber bei diesen Farben wollte ich den Glanz schon haben!
Tja, wo fangen wir nun bei der Farbbeschreibung an? Der Lack glänzt eben in allen Farben, die so ein Prachtkäfer eben im Angebot hat - ganz grob lässt sich der Farbverlauf von Pink über Lila zu Blau und Türkis bis hin zu einem strahlenden Grün beschreiben. Ich kann Lotte zustimmen, dass sich teilweise sogar ein Bronzeton zeigt - das war bei mir aber tatsächlich nur im Fläschchen der Fall. Aber die anderen Farben zeigen sich je nach Licht und Einfallwinkel sehr häufig auf den Nägeln und machen es schlicht und ergreifend zu einer großen Freude, die Nägel hin und her zu drehen und zu kippen. Das einzig Fiese ist das Einfangen des Effekts mit der Kamera, denn die tut gerne mal zu viel oder zu wenig, aber ich glaube, dass sich die Nuancen auf den Bildern durchaus nachvollziehbar zeigen. Ich mag einerseits den intensiven Grünton, den "Jewel beetle" bei der vollen Ladung Licht (sowohl Sonne als auch Lampe) zeigt als auch den feinen Farbverlauf bis hin zum Pink, den man teilweise auch auf einzelnen Partien innerhalb der Flakies betrachten kann - einfach grandios!
Von dem Lack könnte man locker zwanzig Bilder machen, die ihn jeweils in einer leicht anderen Farbnuance und den Shift von einer Farbe zur anderen zeigen - aber wir wollen hier ja nicht übertreiben. Auf besonderen Wunsch habe ich beim Design dann das Tierkarussell noch ein bisschen weiter gedreht - auf den Käfer von dem Papagei kamen dann nämlich noch ein paar Schildkröten, die ich mit MoYou's "White knight" und der Explorer 16 dazu. Also ein wildes Tierdurcheinander im Sonne von "Turtles on Beetle by Parrot"! Das Weiß habe ich gewählt, weil ich gerne einen deutlichen Kontrast zu dem vielfältigen, funkelnden Basislack wollte und das ist glaube ich auch ganz gut gelungen, auch wenn ich zum Stampen so lang gebraucht habe, dass dann das Licht weg war und ich nur noch unter der Lampe Fotos schießen konnte - und dann ist bekanntlich das Farbspiel nicht mehr so intensiv. Ich denke aber, dass man vor allem auch an den Rändern noch die Tendenz zum Lila und Pink erkennen kann, ansonsten zeigt sich das Käferchen hier vorwiegend in seiner blau-petrolig-grünen Version.
Die Explorer 16 war eine der Platten, die ich schon öfters im Blick hatte, mir dann aber nicht sicher war, was ich mit so vielen Schildkröten anstellen soll - dabei ist es wirklich so einfach! Ich habe einfach auf jedem Nagel nach Lust und Laune eine platziert, die ganz großen (auf dem Ringfinger zu sehen) passen logischerweise nicht komplett auf den Nagel, aber die mittleren gehen bei mir doch noch gut drauf, das zeigt der Mittelfinger recht deutlich. Dann gibt es noch zwei kleinere Varianten, die sich auch gut miteinander auf den Nägeln platzieren lassen und ich finde, dass das auch dank der unterschiedlichen Panzerungen der Schildkröten alles echt fein aussieht. Am liebsten wäre mir ja ein schimmriges Weiß als Basis gewesen, aber da hatte ich nun nicht parat, darum taugt mir auch das Cremeweiß sehr gut. Ich hätte mir zwar ein bisschen mehr Licht gewünscht, um euch auch die Schildkröten auf richtig bunter Base zu zeigen, aber denkt euch die einfach auf die oberen Bilder, dann passt das.
Ich muss gestehen, dass ich die Mani so klasse finde, dass ich mir noch keine Gedanken um das Ablackieren gemacht habe - aber ich befürchte, dass es keine große Freude wird... So ist das eben mit Flakies, aber für das tolle Ergebnis und vor allem für das Finale von "Lacke in Farbe... und bunt!" kann man ja ein paar Unwägbarkeiten in Kauf nehmen.

Natürlich bin ich auf die heutige Galerie sehr gespannt und hoffe, dass ihr auch am Finale mit freier Farbwahl Spaß habt - und vielleicht auch noch in eine weitere Runde starten wollt? Ich habe mich auf jeden Fall schonmal durch meine Lacksammlung gewühlt und auch wenn es an der einen oder anderen Stelle kritisch aussieht, könnte das mit Runde 7 doch klappen... Falls ihr auch Lust habt, geht es nächste Woche dann mit MINT los!


Kommentare:

  1. Der Lack solo ist ja schon total klasse, wirklich ein schöner Juwelenton, aber die Schildkröten sind auch total schick! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja auch, dass "Jewel beetle" auch ganz alleine schon genug Aussagekraft hat - aber irgendwie ist das mit den Schildis auch cool! :)

      Löschen
  2. Der ist schon geil, aber vor dem Ablackieren hätte ich auch ein minibisschen Angst :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das dachte ich mir vor dem Lackieren auch schon - aber man kann sich ja nicht ewig drücken ;) Ich hatte aber mal wieder etwas Glück, dass der Basecoat sich von selbst verabschiedet hat ^^

      Löschen
  3. Der Lack ist schon echt krass. Aber cool. ;-)
    Runde 7? Klaro. :D Aber bei mir wird es an ziemlich vielen Stellen knapp werden. :D Ich ärgere mich gerade schon, in den letzten zwei Wochen zwei Minttöne gezeigt zu haben. :'D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist definitiv kein harmloses graues Mäuschen!
      Du, bei mir wird's mit Runde 7 und unlackierten Lacken auch eng - aber im Notfall greife ich eben auf "alte" Lacke zurück...

      Löschen
  4. Was für ein toller Lack :) Bei der Runde 7 bin ich wohl auch wieder dabei, aber nun die ersten zwei Male erstmal nicht, da ich übermorgen in den Urlaub fahre. Vielleicht hole ich die Farben dann nach :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Urlaub geht ja eindeutig vor :) Aber ich freu mich sehr, dass du dich auch noch motivieren kannst, vor allem auch bei "ekligen" Farben ;)

      Löschen
  5. Jaaaaaa, wunderbar! :) Ich finde den Lack absolut genial auf deinen Nägeln - und natürlich so generell. Einfach ein tolles Farbspiel und das Stamping ist auch ein schöner Kontrast dazu. :D

    Und ich bin natürlich in der nächsten Runde wieder dabei. :*

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Lottchen, du weißt halt, mit welchen Lacken du mich glücklich machen kannst :) :* :* :*

      Löschen
  6. Bei dem schönen Anblick mag man doch gar nicht ans Ablackieren denken XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' das dann auch ganz schnell vergessen ;)

      Löschen